Wellnessurlaub, Wellnesshotels
Frühester Anreisetag:
Spätester Anreisetag:
Preis pro Person:

Wellnessurlaub im Hunsrück

Das gut 100 Kilometer lange und ca. 25 bis 30 Kilometer breite sowie bis zu gut 800 Meter hohe Mittelgebirge des Hunsrück nimmt das Zentrum des Bundeslandes Rheinland-Pfalz und kleine Teile des nördlichen Saarlands ein. Die vielseitige Region ist wie geschaffen für einen Verwöhn- und Wellnessurlaub.

Wellnesshotels Hunsrück

Superior Vital- & Wellnesshotel Bernkastel-Kues

4 Sterne

Superior Vital- & Wellnesshotel

Bernkastel-Kues

erstklassiges Wellnesshotel an der Mosel in guter Lage am Waldrand, dem Kurpark und den Weinbergen, 72 Zimmer & Suiten, Beauty- & Wellness auf 4000 m², mehrere Pools & Saunen, Fitnessraum, gesunde Küche ohne gesundheitsgefährdende Zusatzstoffe usw.

Hotelbewertung: 4.5 / 5

Urlaubsangebote

teiler

Wellness- & Kurzurlaub im Hunsrück

Berge mit Wäldern und Flüsse an Feldern: Rohdiamant zwischen Rhein, Mosel und Nahe

Landschaftlich wird die Region Hunsrück von dem Kontrast der größtenteils noch dicht bewaldeten Höhenzüge des Binger, Soon-, Idar- und Hochwalds sowie den zumeist landwirtschaftlich intensiv genutzten Flusstälern des Rheins, der Mosel, der Nahe, der Saar, des Simmer-, Kellen-, Hahnen-, Gulden-, Bay- und des Flaumbachs, der Dhron und der Ruwer geprägt. Ackerbau, Viehzucht und Milchwirtschaft bestimmen das eher strukturschwache und an Industrien arme, dadurch aber angenehm erholsame und mit authentischen Naturräumen ausgestattete Gebiet vorrangig bis heute. Kommen Sie hierher und genießen Sie einen gesunden und erholsamen Wellnessurlaub oder eine spontanen Wellness-Kurzurlaub ! In den größeren Städten der Gegend wie etwa Rhens, Boppard, Treis-Karden, Kastellaun, Bernkastel-Kues, Neumagen-Drohn, Bacharrach, Rüdesheim, Langelonsheim, Kobern-Gondorf, Rheinböllen, Simmern, Zell, Kirchberg, Traben-Trabach, Rhaunen, Stromberg, Bingen, Rüdesheim, Bad Sobernheim, Kirn, Herrstein, Morbach, Thalfang, Idar-Oberstein, Birkenfeld, Hermeskeil und Kell am See sowie speziell in den an das Mittelrheintal angrenzenden Bereichen wird jedoch auch schon seit Jahrhunderten erfolgreich Weinanbau betrieben. Im Zentrum der Region haben die einst sehr florierenden Wirtschaftszweige der Edelsteinindustrie, Holzwirtschaft und des Militärs (ehemalige Stützpunkte der US-Army) allerdings stark an Bedeutung verloren, der Fremdenverkehr, Kurzurlaub, Wellnessurlaub im Hessischen Bergland und Tourismus wird zwar durch den Flughafen Frankfurt-Hahn tendenziell gefördert, beschränkt sich aber hauptsächlich auf die Orte entlang der oben genannten Wasserläufe.

Zu Fuß und mit dem Rad Kelten, Römer, Ritter und den „Schinderhannes“ entdecken

Nichtsdestotrotz kann der Hunsrück sowohl eine Vielzahl an sehenswerten Natur- wie auch Kulturdenkmälern und ein beachtliches Wander- und Radwegenetz vorweisen. Beliebte diesbezügliche Strecken nicht nur bei Wellnessreisenden sind zum Beispiel der Ausoniusweg, der Soonwald- und der Saar-Hunsrück-Steig, der Kelten-, der Sirona- und der Sponheimer Weg sowie der Schinderhannes-Radweg auf der ehemaligen Bahntrasse der Hunsrückbahn und der erst 2011 eingeweihte Hunsrück-Radweg, dessen 155 Kilometer von Saarburg an der Saar bis nach Bacharach am Rhein führen. Unter anderem auf diesen Wegen liegen Attraktionen wie die Burgen und historischen Befestigungsanlagen Waldeck, Birkenfeld, Dhaun, Kempfeld, Schneppenbach und Otzenhausen. Die Keltensiedlung in Bundenbach, das römische Bad in Leisel, das Römergrab in Siesbach sowie der durch den damaligen regionalen Räuber und „pfälzischen Robin Hood“ berühmte Schinderhannesturm in Simmern geben Auskunft von der älteren Geschichte des Hunsrücks. Die Schaubergwerke in Feilbingert und Fischbach, das Dampflokmuseum in Hermeskeil, die Gedenkstätte für die Opfer des Nationalsozialismus in Hinzert und die frühere US-Atomraketenstation Pydna in Kastellaun von derjenigen des späten 19. und des gesamten 20. Jahrhunderts. Ein Ausflugsziel im Kurzurlaub und Wellnessurlaub im Hunsrück ist auch das Dorf Woppenroth zwischen dem Hahnenbach- und dem Kellenbachtal, wo die beim deutschen Publikum sehr populären Filme „Heimat“ und „Heimat 3“ des Regiesseurs Edgar Reitz größtenteils gedreht wurden. Wellness und Gesundheitsurlaub ist im Hunsrück ebenfalls kein Fremdwort, bewährte Adressen für einschlägige Aktivitäten und Behandlungen sind etwa das Wassertretbecken in Kell, die Wellnessoase „Vitalis“ im Hochwaldzentrum für Freizeit, Gesundheit und Rehabilitation in Weiskirchen, die Mosel Therme in Traben-Trarbach und die jedoch schon etwas außerhalb, aber sehr nahe liegende Kristall Rheinpark-Therme in Bad Hönningen.

gutscheine

Wellness-Hotel-Gutscheine

wellnessurlaub
Wir vermitteln Ihren Wellnessurlaub, Ihr Wellness-Wochenende und Ihren Kurzurlaub.
Urlaubstelefon: 03834 - 550 650
Mo.-Fr. 8.30-17.30 Uhr
E-Mail
Strich
Wir auf FacebookÜber unsBuchungshinweise ReiseversicherungAGBImpressumDatenschutz
Strich

Ihre Urlaubsangebote werden zusammengestellt.